42/43 Gesundheit und Gestaltung

10,00 inkl. MwSt.

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Neun Autoren – darunter Fritz Marburg, Winfried Reindl und Christian Rittelmeyer – untersuchen die Architektur im Hinblick auf die Frage wie diese die Gesundheit des Menschen fördern kann.

Kategorie: Schlüsselwort:

Beschreibung

Art.Nr.: 42/43

Gesundheit und Gestaltung

Inhalt

10/2003
56 Seiten, 90 Abbildungen in Farbe und Schwarzweiß, Format A4.

4
Jürgen Schürholz
Wodurch bleiben wir gesund?
Der Ansatz der Salutogenese

6
Joachim Zimmer
Wie wirken Formen?
Annäherung an das Heft-Thema

8
Christian Rittelmeyer
Anthropologisch-ästhesiologische Aspekte der Raumerfahrung
am Beispiel des Schulbaus

16
Johannes W. Rohen
Formprinzipien im menschlichen Körperbau und das Raumerleben
des Menschen

24
Michael Bubenzer, Walter Jordan
Therapeutische Architektur.
Eine Anregung Rudolf Steiners

28
Aspekte zur Gesundheit.
Drei Einfamilienhäuser in drei Ländern
Klaus Helff: Deutschland,
Attila Turi: Ungarn,
Marc Schepens: Belgien

34
Nikolaus von Kaisenberg
Umbau und Erweiterung Klinik Lahnhöhe

38
bpr-architekten
Erweiterung der Friedrich Husemann-Klinik

42
Fritz Marburg, Winfried Reindl
Pathogene und salutogene Aspekte der Baukunst

48
Rudolf Mees
Zur Wirtschaftlichkeit organischer Architektur

50
IFMA-Exkursion zu Weleda und Filderklinik

51
Gundolf Bockemühl
Erläuterungen zum Klinikbau einiger anthroposophischer Kliniken

 

Das könnte dir auch gefallen …