Wandlung – Wege in der Organischen Architektur

16,00 inkl. MwSt.

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Wandel ist allgegenwärtig und unaufhaltsam. Am ehesten lässt er sich am bestehenden Bau beobachten. Gebäude wandeln sich mit dem Zeitgeist. Jede Zeit formt ihre eigene Architekturgestalt. Diese Ausgabe von mensch + architektur widmet sich dem Thema Wandel in der organischen Architektur und zeigt ihn u.a. am Gebäude des Arnheimer Hauptbahnhofs.

Kategorien: ,

Beschreibung

Inhalt

01/2017
63 Seiten, über 60 farbige Abbildungen
Format A4

2 Editorial
3 Inhaltsverzeichnis
4 Aktuelles

Titelthema: Wandlung – Wege in der organischen Architektur

8
Pieter van der Ree
Ein plastisch gestalteter Verkehrsknotenpunkt
Der neue Arnheimer Hauptbahnhof von UNStudio

14
Oldrich Hozman
Familienvilla in El Palol, Spanien
Ein künstlerischer Bauprozess

20
Mathis T. Lohl
Ein kleines Therapiehaus für Kinder
Fukushima-Ken, Japan

24
Andrea Schmidt
Chen Kuen Lee
Auf der Suche nach den Lebendigen in der Architektur

28
Henrik Hilbig
Eine Esoterische Moderne
Vom Problem, die richtige Schublade zu finden

38
Uwe Kirst
Neue Wege im Goetheanum
Wahrnehmungen zur Umgestaltung des Foyers

42
Matthias Mochner
Beobachtungen zu Leben und Werk von Raimund Herms
Eine Spurensuche

46
Robert Lumme
Organische Architektur im 21. Jahrhundert – Ursprünge und Entwicklung
Ein Gespräch mit Espen Tharaldsen

52
Matthias Mochner
Rudolf Steiners Bauimpulse als permanente persönliche Weiterentwicklung – Organische Architektur in Portugal
Ein Gespräch mit Fritz Wessling

58
Mathis T. Lohl
Nachruf Joan De Ris Allen

60
IFMA – Länderberichte

62
Andrea Schmidt
Kolumne

63
Buchrezensionen

 

Zusätzliche Information

Größe 29 × 21 × 0.5 cm

Das könnte dir auch gefallen …